Laute und leise Töne: Wirth-Chor gefiel

ERKELENZ (ubg) Der kleine Saal im Obergeschoss des alten Rathauses platzte am Sonntag förmlich aus al­len Nähten.

An die 200 Besucher strömten gegen Abend herein, um dem traditionellen Jahreskonzert des Aker Wirth Werkschors "Glück­auf" zu lauschen. Schon um kurz vor sechs waren alle Karten ausve­kauft. "Wir mussten sogar noch Stühle dazustellen", sagte Herbert Keller, der Kassenwart an diesem Abend.
Als Unterstützung hatte der Werkschor für diesen besonderen Anläss den Pianisten Frank Schol­zen und die Sopranistin Cordula Kautzner eingeladen.
Im Wechsel mit ihr trugen die 32 Männer Stücke aus Klassik, Oper und Operette vor.
Mit kräftigen Stimmen sang der Werkschor über liebe Mädchen und böse Weiber, wie es in Haydns Stücken so schön heißt. Anschließend trat Cordula Kautzner vor den Notenständer. Auch in ihren Liedern drehte sich alles um die Liebe. "Denn was, ist schöner, als in der kalten Jahreszeit über die Liebe zu reden?" fragte die Sopranistin mit einem Lächeln und gab gleich , darauf die Antwort: "Über die liebe zu singen."
Und so stimmte sie getreu diesem Motto das Stück "Meine Lippen, sie küs­sen so heiß" aus der Operette Giu­ditta von Franz Lehar an. Mit ver­führerischen Blicken, wilden Ges­ten und herzzerreißender Mimik begeisterte sie das Publikum.
Das dankte für die Darbietung mit lang­anhaltendem Beifall.
Aber, aber meine Herren, jetzt nicht gemütlich zurücklehnen", mahnte Dirigentin Alexandra Hille­brands den Männerchor, der be­reits Platz genommen hatte. Schließlich sollten sie noch einen letzten Walzer anstimmen. Fröh­lich summten die Zuschauer dazu und begannen im Takt der Melodie zu schunkeln. So munter be­schwingt wurden die Gäste nach gut eineinhalb Stunden Programm verabschiedet. Am Ende war man sich einig: "Die Vorstellung ist wie­der einmal gelungen." Der Erlös des Konzertes kommt dem Erkelenzer Hospiz Erkelenz zugute.

(Rheinische Post 17.11.2009)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
              www.erkelenz.de
www.erkelenz.de

Entwicklung & Design

by Wilfried Rötzel

Counter
www.dein-erkelenz.de
www.dein-erkelenz.de