Musikverein gründet eine Polkaband

ERKELENZ (RP) Nichts Geringeres als eine Uraufführung versprach die Einladung zum ersten "Wir-für-uns-Abend" des Städtischen Musikvereins Erkelenz (SME).

 

Der Städtische Musikverein beim Auftritt in der Stadthalle.

RP-FOTO: LAASER (ARCHIV)

ERKELENZ (RP) Nichts Geringeres als eine Uraufführung versprach die Einladung zum ersten "Wir-für-uns-Abend" des Städtischen Musikvereins Erkelenz (SME). Eingeladen waren alle aktiven Mitglieder und die Mitglieder des Clubs der 100 Freunde des Musikvereins in den Priorensaal von Haus Hohenbusch, um bei zünftigen Speisen und Getränken einen fröhlichen Abend zu verbringen.

Vorsitzender Heinz Musch erinnerte bei seiner Begrüßung noch einmal an das Versprechen, das der Verein allen Club 100-Mitgliedern gegeben hat: Die Förderer können an exklusiven Veranstaltungen des Vereins teilnehmen. Doch die aufgereihten Stühle verrieten bereits, dass noch mehr geboten werde. Hier nahm die neu gegründete Polkaband des Städtischen Musikvereins Erkelenz Platz und präsentierte sich erstmalig einem Zuhörerkreis. Bei den Noten konnte auf den Fundus des traditionsreichen Vereins zurückgegriffen werden, denen auch anzusehen ist, dass sie seit Jahrzehnten nicht mehr genutzt wurden. Umso frischer kamen die 19 geübten Musiker unter der Leitung von Karl-Heinz Wawrzinek daher. Lange soll es nicht mehr dauern, bis die ersten öffentlichen Auftritte folgen. Mit der Gründung einer kleinen Polkaband reagiert der Städtische Musik­verein Erkelenz auch auf Veränderungen der vergangenen Jahre. Das Blasorchester hat mit seinen über 50 Mitgliedern auf vielen Bühnen nicht mehr genug Platz. Zudem ist das überwiegend konzertante und anspruchsvolle Repertoire nicht für jeden Anlass geeignet.

Der Städtische Musikverein wurde 1829 als reines Streichorchester gegründet. Er ist damit nach der Schützenbruderschaft "Unserer lieben Frau" von 1418 die zweitälteste Vereinsgemeinschaft im Stadtgebiet Erkelenz. Der Beginn einer Entwicklung zum Blasorchester geht wahrscheinlich auf 1898 zurück, als der Verein sich durch die Bläser der Kapelle Reulecke verstärkte. Der Club der 100 Freunde ist ein Zusammenschluss von Förderern des Musikvereins, der sich bereiterklärt hat, jährlich mindestens 100 Euro für die Jugendarbeit zu spenden. Ziel der Initiative ist es 100 Freunde zu finden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
              www.erkelenz.de
www.erkelenz.de

Entwicklung & Design

by Wilfried Rötzel

Counter
www.dein-erkelenz.de
www.dein-erkelenz.de