Stadtmusikbund blickt nach vorn

Auftritt der ,,Gospel Voices" aus Holzweiler beim Gemeinschaftskonzert des Stadtmusikbundes 2010.                                  rp-foto: laaser (archiv)
Auftritt der ,,Gospel Voices" aus Holzweiler beim Gemeinschaftskonzert des Stadtmusikbundes 2010. rp-foto: laaser (archiv)

ERKELENZ Auf 24 ist die Zahl der Mitglieder des Stadtmusikbundes gewachsen, berichtete die Vorsitzende Karin Heinze zu Beginn der Jahresversammlung. Sie begrüßte 16 von ihnen. Heinze betonte, dass die gute Zusammenarbeit der Mitglieder und musikalischen Leiter mit dem Vorstand des Stadtmusikbun­des die Basis des bisherigen Erfolges sei.

 

100 Sänger auf dem Markt?

Heinze erzahlte von einer Anfrage des Erkelenzer Bürgermeisters fur den 11. Juni. Der DM-Markt feiere sein 30-jähriges Bestehen und hat der Stadt folgende Wette angeboten: Wenn der Bürgermeister es schafft, dass sich 100 Sänger auf dem Rathausplatz einfinden, die eine Auswahl ihrer Liedersammlung präsentieren, spendet er 3000 Euro an den Kinderschutzbund.

Heinze hob die Aufgabe des Stadtmusikbundes als kulturellen und musischen Baustein zum Wohle der Bürger der Stadt heraus. Eine wichtige Aufgabe sei auch die Forderung und Einbindung des Nachwuchses. Sie erinnerte die Mitglieder daran, dass das Ziel sei, eine Plattform fur Auftritte der Mitglieder zu bieten. Die finanziellen Mög-lichkeiten seien eingeschrankt. Da der Stadtmusikbund durch Sponsoren und die Stadt Erkelenz finanziell unterstützt werde, solle das Geld nur für Veranstaltungen des Stadtmusikbundes und in die Nachwuchsförderung investiert werden.

Heinz Musch als Vorsitzender des Kreismusikbundes sei hier ein wichtiger Ansprechpartner, sagte Heinze. Positiv hob sie das Zusammengehen mehrerer Männergesangvereine wie dem MGV Erkelenz mit dem MGV Concordia Lövenich sowie dem MGV Liedertafel Holz­weiler mit dem MGV Cäcilia Kückhoven hervor.

Abschied von der Vorstandsarbeit nahm Thomas John. Aus beruflichen Gründen ist es ihm zurzeit nicht mehr möglich, sein Amt als Kassierer auszuüben. Marlene Frings als Beisitzerin wird dieses Amt bis zu den Neuwahlen in zwei Jahren kommissarisch übernehmen. John hat vor zwölf Jahren den Stadtmusikbund mitgegründet, be­richtete die Vorsitzende. Sie sei froh, dass er als Vorsitzender der Jugendbläser Hetzerath weiterhin ein Ansprechpartner im Stadtmusik­bund sei. Wilfried Rötzel wies darauf hin, dass die Newsletter des Stadtmusikbundes kostenlos abboniert werden können.

Internet

Auf der Internetseite des Stadt­musikbundes konnen auch aktuelleTermine abgerufen werden:

www.stadtmusikbund-erkelenz.de

(Rheinische Post vom 15.4.2011 VON IRIS BARTH)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
              www.erkelenz.de
www.erkelenz.de

Entwicklung & Design

by Wilfried Rötzel

Counter
www.dein-erkelenz.de
www.dein-erkelenz.de