Gospel trifft Rock

HÜCKELHOVEN RejoiSing und die Schülerband der Rurtal-Schule und der Hauptschule Oberbruch "Rur-Rock - Wir zusammen" veranstalteten ein gemeinsames Benefizkonzert.

Zum Abschluss des Benefizkonzerts in der Aula des Hückelhovener Gymnasiums standen die Musiker und Sänger gemeinsam auf der Bühne: Die Rur-Rocker und der Gospelchor RejoiSing.  rp-foto: jürgen laaser

Die Aula des Gymnasi­ums Hückelhoven ist dicht gefüllt, mehr als 300 Gäste sind gekommen, um das musikalische Ereignis mitzuerleben. Schon einmal gab es einen gemeinsamen Auftritt der beiden Bands, allerdings liegt der mittlerweile schon neun Jahre zurück. Seit 2002 teilen sich der Gospelchor RejoiSing aus Erkelenz und die integrative Schülerband "Rur-Rock" nun erstmals wieder eine Bühne für den guten Zweck. Die Einnahmen des Abends komme allein der Förderschule zugute, die einen Nied-rigseilgarten für ihre Schüler geplant und schon mit den ersten Baumaßnahmen begonnen hat. In 30 bis 40 Zentimeter Höhe können die Schüler hier künftig balancieren, klettern und ganz neue Bewegungsablaufe entdecken.

Lebensfreude pur

Das Benefizkonzert stand unter der Schirmherrschaft des Landrats Stephan Pusch. Den Auftakt machte RejoiSing auf der abgedunkelten Bühne. Durch Fingerschnipsen und entsprechendes Scheinwerferlicht stellten sie ein Gewitter nach.

Bis sie es mit dem Ausruf: "Stop the rain" unterbrachen und ihr erstes Lied: "Its a new day" anstimmten. Vorbei der trübe Regen, fortan versprühte der Chor mit seinen lebendigen Rhythmen eine derartige Le­bensfreude, die auch das Publikum von ihren Sitzen holte. Auch bei ihren anderen Liedern wie "Never alone", "Hero" oder dem etwas langsameren Stück "Without you" wurde seitens des Publikums kräftig mitgeklatscht und getanzt. Bei "Open the eyes" durfte sogar mitgesungen werden.

So gut aufgeheizt übergab Rejoi­Sing das Publikum an die Rur-Rock-Band, die dem Gospelchor in nichts nachstand. Schnell rockte die 20-köpfige Band mit wechselnden Frontsängern die Menge, mit Rockklassikern angefangen aus den 50er Jahren bis hin zu modernen Songs wie "Ich bin ich" von Rosenstolz. Instrumental unterstützt wurden die Sänger hierbei von mehreren Schlagzeugen, die alle von Schülern gespielt wurden und von einem Keyboard, einer Rhythmus- und einer E-Gitarre sowie einem E-Bass.

Die Freude an der Musik war den 14- bis 18-Jährigen anzusehen, und diese übertrugen sie auch aufs Pub­likum. Ihrem Schulleiter Bernd Schleberger widmete die Band Rock'n Roll von Bill Haley mit dem Stück "Rock around the clock". Zum Abschluss traten RejoiSing und Rur-Rock gemeinsam auf die Bühne und präsentierten getreu dem Konzertmotto "Wir zusam­men" vier Songs in einer einzigartigen Gospel-Rock-Mischung. Schle­berger kündigte noch eine Überraschung an. Als zusätzlicher Spender überreichte Architekt Peter Greven auf dem Benefizkonzert einen Scheck, so dass der Vollendung des Niedrigseilgartens nun nichts mehr im Wege steht.

VON NATALIE URBIC

 

INFO

Die Protagonisten

RejoiSing unter der Leitung von Martin Fauck ist ein 30-köpfiger Gospelchor aus Erkelenz, der sich 1992 gründete.

Rurtal-Schule ist eine Schule mit dem Förderschwerpunkt "Geistige Entwicklung." Seit 1995 gibt es die Schülerrockband Rur-Rock mit Schülern der Förderschule und der Hauptschule Oberbruch.

(Rheinische Post vom 17. Mai 2011)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
              www.erkelenz.de
www.erkelenz.de

Entwicklung & Design

by Wilfried Rötzel

Counter
www.dein-erkelenz.de
www.dein-erkelenz.de