Schüler lassen Europa erklingen

Die Vorfreude steht ihnen in den Gesichtern geschrieben: Schüler der beiden Erkelenzer Gymnasien und der Kreismusischule musizieren im kommenden Monat in der Stadthalle mit Jugendlichen aus Polen.                             rp-foto: gunter passage
Die Vorfreude steht ihnen in den Gesichtern geschrieben: Schüler der beiden Erkelenzer Gymnasien und der Kreismusischule musizieren im kommenden Monat in der Stadthalle mit Jugendlichen aus Polen. rp-foto: gunter passage

ERKELENZ In den nächsten zwei Jahren werden Jugendliche aus Schweden, Belgien, Polen und Erkelenz an der "Europäischen Suite" arbeiten. Das Comenius-Programm unterstützt das Projekt mit 80 000 Euro. Aufgeführt werden soll das neue Werk im März 2013 beim großen Finale in der Stadthalle.

 

ERKELENZ Stolz sind die beiden Erkelenzer Gymnasien darauf, ein europäisches Musikprojekt gefördert zu bekommen: In den nächsten zwei Jahren werden Schüler aus Schweden, Belgien, Polen und Erkelenz an der ,,Europäischen Suite" arbeiten, was mit 80 000 Euro vom europaweiten Comenius-Programm unterstützt wird. Vier Ensembles unterschiedlicher Gattungen werden beteiligt, und für sie werden Komponisten ein mehrsätziges Stück schreiben, das Lehrer und Schüler gemeinsam arrangieren wollen.

"Motive aus Nationalhymnen"

Hubert Minkenberg, Professor für Musik in Diisseldorf und ehemaliger Cusanus-Schüler, hat beispielsweise einen Satz der ,,Europäischen Suite" geschrieben. ,,In die vier Sätze des Musikstückes sollen Motive aus den Nationalhymen oder aus Volksliedern eingebaut werden", erklärt Josef Paczyna, Musiklehrer am Cornelius-Burgh-Gymnasium. Und Horst Couson, sein Kollege am Cusanus-Gymnasium, ergänzt: ,,Vielleicht schaffen wir ein Werk, das Bestand hat."

Aufgeführt werden soll das neue Werk im März 2013 beim großen Finale des Comenius-Projektes in der Erkelenzer Stadthalle. Daran mitwirken werden 150 Musiker aus Gävle (Schweden), Breslau (Polen), Antwerpen (Belgien) und Erkelenz.

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------

INFO

Das Auftaktkonzert

6. November

Das Auftaktkonzert in der Stadthalle beginnt am Sonntag, 6. November, um 17 Uhr.

Programm

Es werden Werke von Johannes Brahms, Andrew Lloydd Webber, George Gershwin mit Klaviersolisten aus Erkelenz und dem Orchester der Musikschule R. Bukowski aus Breslau gespielt.

Gesamtleitung Josef Paczyna.

-------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Es sind junge Musiker eines Chores, eines Pop-Jazz-Ensembles, eines Sinfonieorchesters, Solisten und der "Mr. P.C. Bigband" der Erkelenzer Gymnasien.

Auftakt für das Projekt ist am Sonntag, 6. November, in der Erkelenzer Stadthalle. Junge Pianisten des Cornelius-Bugh- und Cusanus-Gymnasiums und der Kreismusikschule unter der Leitung von Josef Paczyna geben als Solisten ein klassisches Konzert mit dem Sinfonieorchester der Musikschule Richard Bukowski aus Breslau. Anschliesend werden sie mit dem Pro­gramm für eineWoche auf Reise gehen und die Partnerschulen in Bel­gien und Schweden besuchen.

Das polnische Orchester ist damit zum zweiten Mal in Erkelenz. Neben den Schulen gehört der Erkelenzer Verein "Pro Musica" zu den Organisatoren, denn: Das gesamte Comenius-Projekt ist aus bestehenden Kontakten der Musiker erwachsen.

Mehrere Besuche der 150 Musiker untereinander sind bis 2013 geplant. Neben der Stärkung der Musikalität wird damit Völkerverständigung betrieben. Gelebt wird jeweils in Gastfamilien.

Zusätzlich wird das gesamte Projekt von Schülern sozialwissenschaftlich begleitet und ausgewertet.

Was solche musikalischen Austausche bewirken, berichten zwei Schüler. Das zeitweise Zusammenleben in Gastfamilien hebt Arianna Kalisch hervor, und David Steike erklärt: "Die Teilnehmer fühlen sich durch die Musik verbunden." Die Schüler reizt das Zusammenwachsen als Klangkörper bei den intensiven Proben solcher Projekte, denn dabei finden nach ihrer Erfahrung auch die unterschiedlichen Kulturen zusammen.

(von Andreas Speen)

Rheinische Post vom 15. Oktober 2011

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
              www.erkelenz.de
www.erkelenz.de

Entwicklung & Design

by Wilfried Rötzel

Counter
www.dein-erkelenz.de
www.dein-erkelenz.de