TPK Houverath mit gutem Erfolg

ERKELENZ Nach zweijähriger Vorbereitung machten sich die Aktiven des Trommler- und Pfeiferkorps 1960 Houverath samt Schlach- tenbummlern auf den Weg nach Bitburg, Zwischenstation vor dem Wertungsspiel am nächsten Tag in Morbach (Rheinland-Pfalz).

Sowohl der Freitagabend als auch der Samstagmorgen wurden noch einmal genutzt, um den beiden ausgewählten Mittelstufenstücken "The Bussard" von P.H. Wolters und "Castillos en Espana" von Randy Beck den letzten Schliff zu geben. Neben dem klassischen Instrumentarium des Spielmannswesens wie Sopran- und Tenorflöte, Lyra und Marschtrommel kamen auch außergewöhnliche Instrumente zum Einsatz, darunter Marimbaphon, Kesselpauken und eine Vielzahl von Percussion. Schließlich handelt es sich bei "Castillos en Espana"' um eine vierteilige spanische Suite, bestehend aus Paso doble, Beguine und Walzer. Ange­kommen in der Baldenau-Halle in Morbach, stieg die Anspannung bei den Musikern und mitgereisten Fans. Nach kurzem Einspielen ging es auf die Bühne, wo die Wertungsrichter bereits warteten. Die Darbietung der beiden Vortragsstücke dauerte rund 15 Minuten. Dann mussten sich die Spielleute in Geduld üben, während der Dirigent und Vorsitzender Peter Kremer am Kritikgespräch mit den Wertungsrichtern teilnahmen. Das Er­gebnis lautete: "Mit gutem Erfolg teilgenommen". Die Kritik der Wer­tungsrichter wird zukünftig in die Probenarbeit einfließen, um sich musi­kalisch weiter zu verbessern. Da an dem Wochenende auch die Kamerad­schaft nicht zu kurz kommen durfte, wurde auf das Resultat kräftig ange­stoßen - das Bitburger Bierfest bot die ideale Gelegenheit.

text: rp/foto: kn

(Rheinische Post vom 09.05.2013)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
              www.erkelenz.de
www.erkelenz.de

Entwicklung & Design

by Wilfried Rötzel

Counter
www.dein-erkelenz.de
www.dein-erkelenz.de