Jazzklänge in sommerlicher Atmosphäre

Ein buntes Programm boten die Bands Jazzlife, Jazzotic und Jazz 4/4 beim Konzert "Jazz am Ring" der Kreismusikschule.
Musik, Atmosphäre und die sommerlichen Temperaturen ließen das Freiluftkonzert zu einem Erfolg werden.
VON LAURA DOHMEN

ERKELENZ Ein lauer Sommerabend in gemütlicher Atmosphäre, dazu kühle Getränke und vor allem gute Musik - das Konzert "Jazz am Ring" im Garten der Kreismusikschule in Erkelenz bot seinem Publikum alles, was für den Ausklang eines Som­merabends notwendig ist. Insge­samt drei Jazz-Bands präsentierten ein weit gefächertes Programm im eingängigen Jazz-Rhythmus ebenso wie in Klängen des Swings und mo­derner Popmusik.
Im Programm der Kreismusik­schule ist "Jazz am Ring", veranstal­tet vom Förderkreis, längst zu einer Institution geworden. "Wir präsen­tieren in diesem Jahr bereits die achte Auflage des Konzerts", erklär­te Dominik Mercks, selbst Musiker in der Band Jazz 4/4, die im Laufe des Abends auftrat. Entstanden sei die Idee nach dem Musikschulfest im Jahr 2005, bei dem das Konzert in dieser Form erstmals stattfand. "Von da an haben wir die Veranstal­tung jährlich fortgesetzt. Im vergan­genen Jahr haben wir dann eine Pause eingelegt und können jetzt sine neue Auflage präsentieren", schilderte Mercks weiter.
Der Einstieg in den Konzertabend gelang der Big Band "Jazzlife" der Kreismusikschule aus Übach-Palenberg unter der Leitung von Rai­ner Tegtmeyer. Ihr Repertoire reich­te von eingängigen Melodien wie "Summerwind" und "House of the rising Sun" hin zu klassischen Jazz-Standards wie "Take the A-Train". Aber auch die bekannte Pop-Balla­de "Run" wurde dem Publikum mit Gesang von Johanna Ansey präsen­tiert. Mit "Colours of the Wind", ge­sungen von Aradhana Gronenberg, floss schließlich sogar Film- und Musicalmusik in das bunt gemisch­te Programm der etwa 25-köpfigen Big Band mit ein.
Den zweiten Konzertteil gestalte­te traditionell eine Gastband. "Nachdem wir in den vergangenen Jahren mit verschiedenen Bands, zum Beispiel auch von Schulen, zu­sammengearbeitet haben, haben wir uns in diesem Jahr entschieden, uns einmal bei den umliegend Musikschulen umzuschauen", beschrieb Gerda Mercks, Leiterin der Kreismusikschule, die Organisation der Veranstaltung. So sei man auf die Band "Jazzotic" der Musikschule der Stadt Aachen gestoßen, "und die war sehr schnell bereit dazu und hat sich gefreut". Dirigiert von Walter Hennecken präsentierten die Musiker aus Aachen eine bunte Mischung aus Vokal- und Instrumentalmusik.
Als dritte Band des Abends trat die Gruppe Jazz 4/4 auf und bot bereits Ausschnitte aus dem Programm des Konzerts anlässlich ihres zehnjährigen Bestehens. Dass der Garten an diesem Abend gut gefüllt war und das Konzert "wie immer eine lockere und fröhliche Veranstaltung" wurde, wie Gerda Mercks betonte, lag wohl nicht zuletzt auc am sommerlichen Wetter. So stellte Mercks zufrieden fest: "Wir hatten auch schon Konzerte, bei denen es geregnet hat, aber darüber mussten wir uns in diesem Jahr keine Gedanken machen."

(Rheinische Post 09.07.2013)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
              www.erkelenz.de
www.erkelenz.de

Entwicklung & Design

by Wilfried Rötzel

Counter
www.dein-erkelenz.de
www.dein-erkelenz.de