Musikverein blickt in die Zukunft

Der Musikverein Erkelenz läutet einen Generationenwechsel ein.

Drei jüngere Mitglieder wurden in den Vorstand gewählt. Viel Lob für die Jugendarbeit.

ERKELENZ (RP) Der Städtische Musikverein ließ es sich zunächst gut gehen bei seiner Mitgliederversammlung in der Gaststätte Kirchhofer. Alle Teilnehmer waren zu einem ausgiebigen Frühstück eingeladen. Anschließend ehrte der Volksmusikerbund NRW Karl-Heinz Wawrzinek für seine Tätigkeit als Dirigent der Juniorband des Vereins. Wawrzinek leitet sein Orchester bereits seit 20 Jahren und wurde dafür mit der Dirigentennadel in Gold ausgezeichnet. Gut gestärkt hörten die Mitglieder dann die Berichte aus den verschiedenen Vorstandsressorts und erfuhren, dass das Blasorchester im letzten Jahr 74 Proben und Auftritte zu absolvieren hatte. Mit der Beteiligung war Schriftführerin Frauke Wilms durchaus zufrieden. Jugendleiterin Friedlinde Ullmann sagte, dass zurzeit 69 Nachwuchsmusiker ausgebildet werden. Darunter auch mit zwölf Erwachsenen erstmalig eine Gruppe, die im fortgeschrittenen Alter ein Blasinstrument als Hobby für sich entdeckt hat. Stolz ist der Verein auch auf das Zustandekommen der vierten Bläserklasse an Erkelenzer Grundschulen. 15 Kinder lernen hier unter der Leitung von Eckhard Klotz den ersten Umgang mit dem Instrument. Nach zwei Iahren wird ihnen dann das Weitermachen im Musikverein angeboten. Bei den Freizeitaktivitäten wurde noch einmal an die Pfingstradtour, den Freizeitparkbesuch, das Fußballspiel und das Wochenende in der Jugendherberge Hinsbeck erinnert. Vorsitzender Heinz Musch hatte also allen Grund, der Jugendarbeit ein großes Lob auszusprechen.

Als es um die Finanzen ging, dachten die Teilnehmer an ihr kürzlich verstorbenes Vorstandsmitglied Lothar Salentin. Mit großer Anteilnahme hatte der Musikverein an der Beerdigung seines langjährigen Kassierers teilgenommen. Geschäftsführer Karl-Heinz Wawrzinek wies darauf hin, dass das Werben um Spender, auf deren Hilfe der Verein finanziell angewiesen sei, nicht nachlassen dürfe. Hier gelte es, das von Salentin Geleistete fortzuführen. Bei den Vorstandswahlen wurde nach der Wiederwahl von Heinz Musch Karsten Nitschke zum neuen Kassierer gewählt. Mit der Entscheidung für Stefan Gerads als neuen Schriftführer, Christin Otto als Iugendleiterin und Frauke Wilms als Referentin für Öffentlichkeitsarbeit wurden gleich drei Vorstandsämter mit jüngeren Mitgliedern besetzt. Doch auch für die ausscheidenden Friedlinde Ullmann und Wilms bleibt noch viel zu tun. Ullmann kümmert sich weiter um die Instrumentalausbildung, Wilms übernimmt nach dem Frühjahrskonzert die Leitung der Juniorband. Das Frühjahrskonzert am 17. Mai in der Stadthalle ist für den Verein das nächste große Ereignis. Es steht unter dem Motto deutsch-französische Freundschaft. die in diesem Jahr mit der Städtepartnerschaft zu St. James besonders gefeiert wird. Der Musikverein wird auch zu den Partnerschaftstagen nach St. James reisen.

(Rheinische Post 24.04.2014)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
              www.erkelenz.de
www.erkelenz.de

Entwicklung & Design

by Wilfried Rötzel

Counter
www.dein-erkelenz.de
www.dein-erkelenz.de