Die Sprache der Musik verbindet

Erfolg in Heerlen: Der Männerchor Wegberg in Aktion. Foto: privat
Erfolg in Heerlen: Der Männerchor Wegberg in Aktion. Foto: privat

Wegberger Männerchöre begeisterten im niederländischen Heerlen das Publikum

 

Heerlen/Wegberg Deutsche Gäste intonierten niederländisches Volkslied.

 

Einer Einladung des Slawischen Ensembles "de Baanzenger" aus Heerlen folgend gastierten die beiden Männerchöre aus Wegberg, der MGV "Liederkranz" Wegberg und der MGV "Rather-Dorfspatzen" aus Rath-Anhoven im niederländischen Heerlen.

Gefördert wurde diese Initiative durch die Arbeitsgemeinschaft Grenzland - Arbeitsgruppe Kultur.

Beide Chöre ließen in der mit etwa 3oo Zuhörern bis auf den letzten Platz besetzten St. Elisabeth-Kapelle ein Konzert der besonderen Art erklingen.

Die einfühlsamen und fein nuancierten a capella-Darbietungen des holländischen Männerchores begeisterten die Zuhörer mit einer ansprechenden Mischung meditativer und freudiger Chormusik.

Ein großer Teil der Darbietungen hatte ihren Ursprung im russisch orthodoxen Chorgesang.

Der Dirigent Jo Kaefer hat seinen Chor durch tiefe Bassregister und hohe Tenorregistertöne eine Klangbreite eröffnet, die die Zuhörer tief berühren.

Diese Klangbreite eröffnet eine optimale Dynamik und Expressivität, um eine sonore, vollendete Resonanz zu erreichen. Auch weltliche Chorgesänge wie "My Eveline" oder "Wir lieben sehr im Herzen" von Daniela Frederici fanden die Zustimmung der Zuhörer.

Die beiden Gastchöre aus Wegberg ließen in der zweiten Hälfte des Konzerts eine kleine Auswahl der Bandbreite ihres Repertoires folgen.

Neben dem Klassischen Chorgesang wie zum Beispiel. "Das ist der Tag, des Herrn" von Konradin Kreutzer folgten abwechslungsreich Chorwerke aus Operette, Musical und Salonmusik, wobei sicherlich ein besonderes Highlight das Chorwerk "Still, wie die Nacht, tief wie das Meer" von Carl Bohm zu nennen ist. Besondere Aufmerksamkeit fand auch das Leitthema aus dem Largo der 9. Symphonie von Antonin Dvorak, das hier in einer zarten, wohlklingenden Männerchorfassung vorgetragen wurde. Die intonationsreinen Darbietungen und die darin schwingende große Klarheit sowie eine stets feine Nuancierung luden zur inneren Ruhe ein und erstrahlten dennoch in berührender Lebendigkeit. Durch das Programm führte Chorleiter Helmut Misgaiski mit kurzen interessanten Informationen zu den einzelnen Chorwerken.

Die beiden Gastchöre bedankten sich am Ende ihres Vortrags für die Einladung zu diesem besonderen Konzert mit einer Liedstrophe in niederländischer Sprache aus dem Volkslied "Guter Mond". Dieses Lied "Ach Margrietje, de rozen zullen bloien" wurde von den niederländischen Zuhörern begeistert aufgenommen und es gab fast niemanden, der diese Strophe nicht leise mitsang oder zumindest mitsummte.

Nach den beiden Abschlusschorsätzen, die von allen Chorsängern gemeinsam vorgetragen wurden, erhoben sich die Zuhörer mit begeistertem Beifall von ihren Plätzen.

Tenor der Wegberger Musiker: "Ein schönes Konzert, das'wieder einmal gezeigt hat, wie schön und wie leicht die Sprache der Musik die Menschen verbindet." (red)

(Report am Sonntag 16.11.2014)

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Cheyenne Leeks (Donnerstag, 02 Februar 2017 21:33)


    hello there and thank you for your information � I've definitely picked up anything new from right here. I did however expertise some technical points using this site, since I experienced to reload the site lots of times previous to I could get it to load correctly. I had been wondering if your hosting is OK? Not that I am complaining, but sluggish loading instances times will often affect your placement in google and can damage your high-quality score if ads and marketing with Adwords. Well I am adding this RSS to my e-mail and could look out for much more of your respective interesting content. Make sure you update this again soon.

              www.erkelenz.de
www.erkelenz.de

Entwicklung & Design

by Wilfried Rötzel

Counter
www.dein-erkelenz.de
www.dein-erkelenz.de