„Hückelhoven singt“ moderne Gospels

Unter der Leitung von Professor Hubert Minkenberg findet im Mai in Hückelhoven wieder ein Gospelworkshop statt. Foto: Hubert Minkenberg
Unter der Leitung von Professor Hubert Minkenberg findet im Mai in Hückelhoven wieder ein Gospelworkshop statt. Foto: Hubert Minkenberg

Hückelhoven Im Mai gibt es unter dem Titel „Hückelhoven singt“ den 5. Hückelhovener Gospelworkshop. Dabei können Interessierte erneut mit drei festen Größen der deutschen Gospelszene performen.


Drei Tage intensive Beschäftigung mit moderner Gospelmusik, eine professionelle Begleitband, hochmotivierte und erfahrene Chorleiter, die Möglichkeit, in drei kleinen Chören spezielle musikalische Interessen zu vertiefen und ein großes Abschlusskonzert in der Aula das erwartet die Teilnehmer des 5. Hückelhovener Gospelworkshops vom 10. bis zum 12. Mai. Von Freitag bis Sonntag wird ausgiebig geprobt, ehe am 12. Mai um 19 Uhr das Abschlusskonzert in der über 700 Zuschauer fassenden Aula Hückelhoven stattfindet.

Zusammen mit der Abteilung für Kultur und Stadtmarketing der Stadt Hückelhoven zeichnet Professor Hubert Minkenberg für das besondere Angebot verantwortlich. Der Pianist, Saxophonist, Chorleiter und Sänger war unter anderem jahrelang als Musiker für Künstler wie Eros Ramazzotti auf Tour. Daneben war der 63-jährige Hückelhovener auch mit seiner eigenen Band in der Republik unterwegs. Er ist Preisträger des WDR-Wettbewerbs Stadtmusik 1982 und des WDR-Jazzpreises 2011, sowie internationaler Chorwettbewerbe in Ungarn (Budapest) und Italien (Fano).

Wie Minkenberg ist die Krefelderin Angelika Rehaag schon seit 2011 in Hückelhoven dabei. Sie ist seit 1993 Chorleiterin von Gospelchören in Krefeld, Düsseldorf, Bonn, Meerbusch und Köln. 1997 gründete Rehaag das Krefelder Gospel Musik Festival, dessen Leiterin sie ist, sowie 1999 die „gospel academy krefeld“. Als Workshop- und Seminarleiterin für „contemporary black gospel music“ ist sie im In- und benachbarten Ausland unterwegs.

Komplettiert wird die Dozentenriege durch den Rommerskirchener Wolfgang Zerbin. Er absolvierte sein Musikstudium an der Wiesbadener Musik-Akademie. Heute ist der Popularmusiker tätig als Produzent, Arrangeur, Komponist und Pianist / Keyboarder. In den Bereichen Vokal- (Solo-), Instrumental-, Chor- und Kinder-Popmusik hat er an einer Vielzahl unterschiedlichster CD-Produktionen mitgewirkt. Aufträge für Show- und Werbe-Musik komplettieren seine Arbeit, die sich durch besondere Vielseitigkeit auszeichnet.

Der 5. Hückelhovener Gospelworkshop bietet Platz für rund 120 Teilnehmer. Geprobt wird sowohl als Gesamtchor wie auch in den Gruppen der drei Dozenten. In der Teilnahmegebühr von 80 Euro (Schüler, Studenten und Rentner 60 Euro) sind die kompletten Kosten (inklusive aller Mahlzeiten) für die drei Tage abgegolten. Weitere Info gibt es auf der eigens eingerichteten Facebookseite HueckelhovenGospel.

Einen Flyer mit Anmeldemöglichkeit gibt es auch auf der Internetseite der Stadt Hückelhoven zum Herunterladen. Zudem liegen Flyer im Stadtbüro im Rathaus Hückelhoven aus. Die Anmeldungen können entweder per E-Mail an info@hueckelhoven.de oder per Post verschickt werden. Die Postanschrift für Anmeldungen lautet: Stadt Hückelhoven, Abteilung für Kultur und Stadtmarketing, Postfach 1360, 41825 Hückelhoven. Anmeldeschluss ist der 5. April.
(Rheinische Post vom 06.02.2019)